Leben in der Liebe zum Handeln und Lebenlassen im Verständnisse des fremden Wollens ist die Grundmaxime des freien Menschen.

Rudolf Steiner

Oliver Stuber

Ich bin 1968 in Baselland/Schweiz geboren und aufgewachsen, dort bin ich auch in die Rudolf Steiner Schule (Waldorfschule) gegangen und lernte sehr früh die Kunst kennen und lieben, vor allen Dingen die Eurythmie und die Musik. Bald wusste ich ganz klar und bewusst, dass ich die Eurythmie zu meinem Beruf machen wollte, was ich dann auch tat und viele jahre auch unterrichtet habe und immer auch künstlerisch tätig war.

Ich war als Kind schon sehr hellfühlend. Spürte, sah und fühlte viele Dinge im Voraus. Ich konnte die Aura-Farben sehen und mit Elementarwesen und Devas kommunizieren. Die Welt der Elfen, Zwerge, Elementarwesen, Engel und auch anderen geistigen Wesenheiten, war und ist für mich immer schon eine Realität und daher sehr wichtig. Durch verschiedene wichtige Ereignisse und Einschnitte in meinem Leben verbinde ich diese Hellfühligkeit mit verschiedenen Künsten, Therapien und Weisheitssystemen, wofür ich auch zahlreiche Aus- und Weiterbildungen gemacht habe und damit auch als Therapeut und Lehrer arbeite.

Meine Absicht, mein Bedürfnis und mein absoluter Wunsch ist es, die Menschen, welche zu mir kommen, zu begleiten auf einem Stück ihres Weges der Entwicklung und ihnen mit Rat und Hilfe beizustehen.

Zu sich selbst und zu seiner eigenen wahren Natur und Bestimmung zu finden und diesen Weg zu gehen, dies ist meine Intention, mein Anliegen für jeden Menschen der das will und sich entscheidet, mit offenen Sinnen und erweiterter, verfeinerter Wahrnehmung sich selbst und der Welt gegenüber zu Sein und zu Handeln und dadurch in Körper, Seele und Geist eine Bewusstsensentwicklung anzuregen.